2017-04-05 VfR Aalen

Scholz Immobilien GmbH & Co. KG kündigt Werbevertrag über die Namensrechte am Stadion in Aalen


Aalen. Die Scholz Immobilien GmbH & Co. KG und die Berndt-Ulrich Scholz GmbH haben gegenüber dem VfR Aalen die Werbeverträge über die Namensrechte am Aalener Stadion und dem Trainingsplatz außerordentlich gekündigt.

Der Insolvenzverwalter Dr. Holger Leichtle von Schultze & Braun wird die Wirksamkeit der Kündigung zunächst rechtlich überprüfen. „Das Insolvenzverfahren an sich rechtfertigt eigentlich keine außerordentliche Kündigung“, erklärt Leichtle den rechtlichen Hintergrund. „Aber wir werden die vertraglich vereinbarten Kündigungsrechte nochmals prüfen und werden dann sicher zu einer einvernehmlichen Lösung kommen.“

Markus Thiele, Geschäftsführer Sport & Marketing, kündigte an, der Verein werde sich umgehend auf die Suche nach einem neuen Namensgeber machen: „Der VfR Aalen wird jetzt damit beginnen, für die Namensrechte am Stadion einen neuen Sponsoring-Partner zu suchen. Ein  neuer und langfristiger Sponsoring-Partner für die Zukunft eröffnet uns natürlich neue Möglichkeiten.“

Pressekontakt:
Sebastian Gehring
Medienverantwortlicher
VfR Aalen
sebastian.gehring@vfr-aalen.de
Telefon +49 7361 5248812
Mobil +49 175 4008911


Weitere Meldungen zu diesem Thema:
Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH
http://www.schubra.de, Email: mail@schubra.de