2013-09-02 Schlosshotel Bühlerhöhe

Bakai lässt Zahlungsziel verstreichen:
Insolvenzverfahren über Schlosshotel Bühlerhöhe ist eröffnet


Bühl. Der Geschäftsführer der Eigentümergesellschaft des Schlosshotels Bühlerhöhe und des Hotels Plättig an der Schwarzwaldhochstraße nahe Bühl (Baden), Igor Bakai, hat die Zahlungsfrist für einen Teil des noch ausstehenden Kaufpreises für die beiden traditionsreichen Hotels in Höhe von insgesamt 14,5 Millionen Euro ungenutzt verstreichen lassen. „Auf dem Konto der Insolvenzverwaltung ist die für Ende August versprochene Rate von 4,4 Millionen Euro nicht eingegangen“, berichtet Insolvenzverwalter Ferdinand Kießner von Schultze & Braun.

Das Amtsgericht Baden-Baden eröffnete daraufhin das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Anna Maria Vermögensverwaltungs GmbH, der Eigentümerin der beiden Hotels. Kießner wurde im Amt des Insolvenzverwalters bestätigt.

Er wird sich nun auf die Suche nach Investoren begeben. „Wir stoßen einen Investorenprozess an, bei dem wir gezielt mögliche Interessenten für eine Übernahme ansprechen“, sagt Kießner. Schon während des vorläufigen Insolvenzverfahrens hatten sich einzelne Investoren gemeldet und ihr Interesse bekundet. „Daher bin ich zuversichtlich, dass wir in den nächsten Wochen und Monaten mit ernsthaften Bewerbern ins Gespräch kommen“, sagt Kießner.


Pressekontakt:
Pressesprecher: Ingo Schorlemmer
Mail: ISchorlemmer@schubra.de, Telefon: 07841/708-128 oder 0151/18201456

Weitere Meldungen zu diesem Thema:
Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH
http://www.schubra.de, Email: mail@schubra.de