Personenprofil
Dr. Christoph von Wilcken
Rechtsanwalt
  • Position

Seit 2009 bei Schultze & Braun.
Geschäftsbereich: Restrukturierung sowie internationale Restrukturierung / Cross-Border Restructuring and Insolvencies.
Fachgebiete: Insolvenz- und Gesellschaftsrecht.

  • Schwerpunkte bei der Mandatsbearbeitung

Beratung bei der Finanzrestrukturierung eines Hotelportfolios durch Insolvenzplan (Planerstellung).
Beratung bei der Insolvenzvorbereitung eines Solarmodulherstellers (Schutzschirmverfahren).
Beratung von Konsortialbanken bei der Finanzrestrukturierung eines Immobilienportfolios; Bewertung der Rechtsposition innerhalb der Finanzdokumentation (LMA-Standard).
Beratung des Insolvenzverwalters/CRO zu internationalen Sachverhalten in der Insolvenz eines Konzerns der Autozulieferindustrie.
Beratung der Geschäftsführung eines multinationalen Konzerns der Chemiebranche bei der Finanzrestrukturierung durch ein Chapter 11 Verfahren nach US Recht im Hinblick auf dessen deutsche Gesellschaften, insbesondere Haftungsrisiken der Geschäftsführer.
Beratung eines Gläubigers mit Sitz in London in der Insolvenz eines deutschen Schiffbauunternehmens.
Veräußerungen von Beteiligungen an Immobiliengesellschaften aus einer Insolvenzmasse an vornehmlich angelsächsische Investoren.  
Beratung eines Vereins zum Erhalt seiner Gemeinnützigkeit und der Abwehr eines Strafprozesses.

  • Beruflicher Werdegang

2000 bis 2003 Rechtsanwalt bei Andersen Legal (Arthur Andersen), bzw. E&Y Law (Ernst & Young), Berlin; Service-Line Corporate M&A.
2004 bis 2009 Rechtsanwalt bei Dr. Weiland und Partner, Hamburg; Bereich Insolvenzverwaltung, Prozessführung, insolvenznahe Beratung.

  • Ausbildung

Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Bonn und Kiel.
Dissertation: „Reformbestrebungen zum Genossenschaftsgesetz in der Frühzeit der Bundesrepublik“.
Referendariat in Berlin.

  • Publikationen

Mitautor in Braun (Hrsg.), Insolvenzrecht und Unternehmenssanierung - Jahrbuch 2016, Achern 2015.
Mitautor in Flöther (Hrsg.), Handbuch zum Konzerninsolvenzrecht, C.H. Beck Verlag, 2015.
Mitautor in Braun (Hrsg.), Insolvency and Restructuring in Germany – Yearbook 2014, Frankfurt/M. 2014.
Mitautor in Richter/Timmreck (Hrsg.), Effizientes Sanierungsmanagement, Schäffer/Poeschel, Stuttgart 2013.
Mitautor in Braun (Hrsg.), Insolvency and Restructuring in Germany – Yearbook 2013, Frankfurt/M. 2012.
Mitautor in Braun (Hrsg.), Insolvenzrecht und Unternehmenssanierung - Jahrbuch 2013, Frankfurt/M. 2012.
Mitautor in Braun (Hrsg.), Insolvency and Restructuring in Germany – Yearbook 2012, Frankfurt/M. 2012.
Beiträge: Dr. Christoph von Wilcken

  • Referententätigkeit

"Releasing the brakes - The A.T.U. case", European Restructuring Day 2014, Noerr LLP, Frankfurt/Main, 05/2014.
"New Insolvency EU Reforms: International and 'Discharge & Fresh Start' Rules", Jahreskongress AEA-EAL European Association of Lawyers, Barcelona, 06/2017.
"Wenn die Krise des Geschäftspartners zum eigenen Risiko wird", Industrie- und Handelskammer Görlitz, 06/2017.
Restructuring en droit allemand: Focus sur le bouclier de protection (Schutzschirmverfahren) et le plan d’insolvabilité, Association pour le Retournement des Entreprises, Paris, 06/2017.

Mitgliedschaften
Deutscher Anwaltverein (DAV).
Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV.
Berliner Steuergespräche.
TMA Turnaround Management Association UK.
Sprachen
Deutsch, Englisch
Kontakt
Sie können sich gerne über unser Kontaktformular an unseren Ansprechpartner wenden oder wenden Sie sich direkt an Dr. Christoph von Wilcken über ed.arbuhcs@nekcliWC.