Kreditgeber, Investoren, Geschäftsführung und andere Beteiligte stehen häufig vor der Frage, wie in einer Unternehmenskrise gehandelt werden soll. Am Anfang steht die Situationsanalyse, die zunächst die grundlegende Frage beantwortet, ob eine Sanierungschance besteht.

Anschließend wird geklärt, ob ein Sanierungskonzept sinnvoll ist oder ob eine Exit-Strategie verfolgt werden sollte. In beiden Fällen ist unsere Stärke die Verzahnung von rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Kompetenz. So ist gewährleistet, dass durch interdisziplinäre Teams optimale Lösungen gefunden werden.

Nicht zuletzt profitieren wir von den Erfahrungen unserer Kollegen aus der Abwicklung von Insolvenzverfahren aller Größenordnungen.

Besteht eine Sanierungschance, dann ist in der Regel ein Sanierungsgutachten für eine weitere Begleitung durch zum Beispiel Kreditgeber und Lieferanten erforderlich.

Das Institut der Wirtschaftsprüfer e. V. (IDW) formulierte den Marktstandard zur Erarbeitung von Sanierungsgutachten (IDW S 6). Auf Grundlage der darin dargestellten und analysierten Daten, Ursachen und Wirkungen sowie rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen können die Beteiligten rechtssicher Entscheidungen treffen.

Weitere Informationen zur Restrukturierungsberatung von Schultze & Braun