2008-10-17 Schultze & Braun

Umfang der Haftung von Banken für falsche Beratung


Ob und in welchem Umfang Banken für eine falsche Anlageberatung haften, hängt maßgeblich mit dem vor der Beratung erstellten Risikoprofil zusammen. Im Rahmen der Erstellung des Risikoprofils befragt die Bank den Anleger, welche Erfahrung er mit Finanzprodukten habe und wie es um die Bereitschaft stehe, Verlustrisiken bei der Geldanlage in Kauf zu nehmen. Entscheidend für die Haftung ist auch die Frage, ob die Bank zusicherte, dass es sich bei dem Zertifikat um eine „absolut sichere“ Anlage handele. Oftmals wurde nämlich gerade über die Frage des Totalverlustes – wie die Gegenwart zeigt – nicht gesprochen. Rechtsanwalt Alexander Schork, Schultze & Braun, der auf straf- und haftungsrechtliche Fragen spezialisiert ist, beschreibt die Lücke zwischen Beratung und Wirklichkeit anhand der Pleite von Lehman Brothers: „Nach Auffassung vieler Investoren in Lehman Produkte sei ein 100-prozentig sicheres Produkt gekauft worden – zumindest seien sie so beraten worden.“

Die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers ist seit Mitte September 2008 zahlungsunfähig. Das insolvente Institut hat hierzulande mehrere Milliarden Euro Schulden gemacht. In Deutschland haben zehntausende Personen, Banken und Gemeinden in Lehman-Zertifikate investiert, Lehman hat rund 150 verschiedene Anlageprodukte angeboten. Mittlerweile hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gegenüber der Lehman Brothers Bankhaus AG ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot verhängt. In welcher Höhe die Einlagen zurückbezahlt werden, hängt maßgeblich davon ab, wie und ob die jeweiligen Einlagen abgesichert sind. Sollte die BaFin den Entschädigungsfall feststellen, liegen die gesetzlichen Voraussetzungen dafür vor, dass die Entschädigungseinrichtung die Einleger entschädigen kann.

Der gesetzliche Entschädigungsanspruch jedes berechtigten Bankkunden ist pro Einleger auf 90 Prozent seiner Einlagen und den Gegenwert von 20.000,00 Euro begrenzt. Darüber hinaus ist die Lehman Brothers Bankhaus AG Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V. Es ist möglich, dass dieser Fonds nach seinem Statut einen Teil der Einlagen übernimmt, der über die gesetzliche Grenze von 20.000,00 Euro hinausgeht. Nicht auszuschließen ist aber, dass die Anleger, die höhere Beträge angelegt hatten, einen beträchtlichen Schaden erleiden werden. Ob die Bank selbst noch in Anspruch genommen werden kann, hängt vom erstellten Risikoprofil und der daraufhin ggf. nicht abgestimmten Beratung ab.



Kontakt zum Pressesprecher:
Mail: Presse@schubra.de, Telefon: 07841/708-0



Weitere Meldungen zu diesem Thema:
  • 2018-01-26 Neuer expert-comptable in der Steuerberatung in Kehl
  • 2017-12-22 Schultze & Braun strukturiert seine Tätigkeit in der Metropolregion Rhein-Neckar neu
  • 2017-07-19 Markus J. Lohmeier wechselt als Partner im Bereich Forensic Services zu Schultze & Braun
  • 2017-06-30 Das neue Verbraucherinsolvenzrecht ist nach drei Jahren noch kein durchschlagender Erfolg!
  • 2017-06-02 Rechtsanwalt Dr. Andreas J. Baumert zum Honorarprofessor ernannt
  • 2017-05-23 Schultze & Braun ehrt langjährige Mitarbeiter
  • 2017-04-10 Schultze & Braun bietet nun auch Beratung im deutsch-französischen Arbeitsrecht
  • 2017-02-17 Neue Regelungen zur Insolvenzanfechtung: Beruhigungspille mit verzögerter Wirkung
  • 2017-01-10 Schultze & Braun jetzt auch mit Niederlassung in Bologna
  • 2016-12-12 Rechtsanwalt Stefan Ludwig verstärkt Schultze & Braun in Berlin
  • 2016-10-14 Steuerexperte: Reform der Erbschaftsteuer kann auch kleinere Betriebe erheblich belasten
  • 2016-08-10 Christoph Chardon verstärkt Beratungseinheit von Schultze & Braun in München
  • 2016-07-21 Erfolgreich durch die Unternehmenskrise
  • 2016-07-18 Marburger Kanzlei Pierson & Kollegen schließt sich Schultze & Braun an
  • 2016-06-17 Dr. Stefan Schmittmann unterstützt Schultze & Braun als Of Counsel
  • 2016-05-24 Schultze & Braun zeichnet verdiente Mitarbeiter aus
  • 2016-05-02 Münchener Kanzlei Pöllmann schließt sich Schultze & Braun an
  • 2016-03-31 RA Andreas Liebaug in Saarbrücken
  • 2016-02-02 Schultze & Braun eröffnet Büro in Ulm
  • 2016-01-22 Schultze & Braun baut Frankreich-Geschäft weiter aus
  • 2015-12-21 EuGH: Geschäftsführer einer Limited haftet in der Insolvenz nach deutschen Regeln
  • 2015-12-16 Countdown bei der Erbschaftsteuer
  • 2015-12-01 Schultze & Braun zeichnet jungen Jura-Absolventen aus
  • 2015-11-11 Schultze & Braun gewinnt Dr. Manfred Schmitz-Kaiser als Of counsel in Stuttgart
  • 2015-07-01 Bilanz nach einem Jahr Reform des Verbraucherinsolvenzrechts
  • 2015-02-02 Schultze & Braun zeichnet verdiente Mitarbeiter aus
  • 2014-12-10 "Wir helfen Unternehmen, gefährliche Klippen zu umschiffen"
  • 2014-12-04 Schultze & Braun weiter auf Wachstumskurs
  • 2014-11-03 Schultze & Braun
  • 2014-08-14 Schultze & Braun
  • 2014-07-09 Qualitätsmanagement des Geschäftsbereichs Insolvenzverwaltung
  • 2014-06-30 Insolvenzrechtsreform in Frankreich
  • 2014-06-26 Vorteil Insolvenzplan: neues Verbraucherinsolvenzrecht
  • 2013-12-05 Schultze & Braun
  • 2013-12-05 Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
  • 2013-11-29 Weißgeldstrategie der Schweiz
  • 2013-10-01 Schultze & Braun
  • 2013-06-12 Strafbefreiende Selbstanzeige
  • 2013-03-22 Viniol und Schultze & Braun gehen künftig gemeinsame Wege
  • 2012-12-14 Scheitern des geplanten Steuerarbkommens mit der Schweiz
  • 2012-11-30 DFH-Exzellenzpreis
  • 2012-09-20 Neue Statistik von Schultze & Braun belegt: Insolvenzplan wird zu selten genutzt
  • 2011-09-30 Schultze & Braun Law Firm of the Year Germany
  • 2011-07-07 Schultze & Braun erweitert deutsch-französisches Team:
  • 2011-06-09 Schultze & Braun
  • 2011-01-21 Schultze & Braun Zertifizierung
  • 2011-01-17 Schultze & Braun eröffnet zweites Büro in Hamburg
  • 2010-10-05 Schultze & Braun eröffnet Niederlassung in Paris
  • 2010-05-28 Voraussetzungen für die strafbefreiende Wirkung von Selbstanzeigen
  • 2010-04-21 Schultze & Braun trauert um seinen Partner Thomas Kind
  • 2009-12-03 Auszeichnung für Schultze & Braun
  • 2009-12-02 Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
  • 2009-08-03 Firmenjubiläum Albert Lutz
  • 2009-05-13 Verstärkung Sanierungsberatung Berlin
  • 2009-03-02 Schultze & Braun GmbH
  • 2008-11-25 Pleitewelle bei chinesischen Unternehmen
  • 2008-09-30 Kliniken in der Krise - ein Dilemma ohne Ausweg?
  • 2008-07-25 Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
  • 2008-05-20 Interview mit Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Tilo Kolb
  • 2008-04-02 Firmenjubiläum von Siegfried Wörner
  • 2008-04-02 Zertifizierung Insolvenzverwalter
  • 2008-03-06 Bundesgerichtshof setzt Informationspflicht von Rechtsanwälten fest
  • 2008-02-19 Stiftung Liechtenstein und Selbstanzeige
  • 2008-02-07 Auch ausländische Kapitalerträge fallen unter die Abgeltungssteuer
  • 2007-02-06 Was lange währt, wird endlich gut – neue Niederlassung in Straßburg
  • 2007-01-09 Insolvenzjahrbuch 2007 erschienen
  • 2006-09-21 Erster Kommentar zur Insolvenzordnung in Englisch erschienen
  • 2006-07-07 Experte verstärkt internationale Abteilung als Berater
Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft - Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
http://www.schubra.de, Email: mail@schubra.de